Das Jahr vor der Schule

Das Kita-Brückenjahr zum Übergang in die Schule ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit und findet durch spezielle Angebote und Förderung für angehende Schulkinder gesondert statt. Unser Ziel und Fokus ist es, die Kinder im letzten Jahr vor der Schule im Rahmen unserer Möglichkeiten so zu stärken, dass alle selbstbewusst, eigenständig und mit starker Persönlichkeit in die ersten Klassen gehen. Sie sollen Lust zum Lernen haben und sich z.B. auch auf dem Schulhof in den Pausen gut zu helfen wissen. Dazu haben wir einen Wochenplan entwickelt, der den Kindern in den verschiedensten Bereichen dabei helfen soll.

In der Vorschularbeit steht das Kind mit seinem eigenen Erleben, Empfinden, seiner Wahrnehmung und seinen Fragen im Mittelpunkt. Wir möchten Ihr Kind unterstützen, sich mit seiner Umwelt forschend und kreativ auseinanderzusetzen. Dabei folgen wir einem ganzheitlichen Ansatz und möchten, dass Körper, Geist und Seele gleichermaßen Beachtung erfahren. Unser Ziel ist es, Ihr Kind zu befähigen mit zukünftigen Lern- und Lebenssituationen zielgerichteter, sicherer, eigenverantwortlicher und flexibler umgehen zu können.

Für viele Eltern in Hamburg stellt sich immer wieder die Frage, Vorschule in der Schule oder Vorschularbeit in der Kita? Die verschiedenen Kita-Anbieter haben dazu einen Flyer entwickelt, der Ihnen als Orientierungshilfe dienen soll. Zudem gibt es in der Kita Neuengamme natürlich jedes Jahr einen ausführlichen Elternabend zum Thema Vorschularbeit in der Kita.

Wassergewöhnung

Einmal in der Woche machen unsere Maxis einen Besuch im Schwimmbad. Eine erfahrene geschulte Kollegin und ein Elternteil begleiten die Kinder zum TSG, wo wir exklusiv für eine Dreiviertelstunde das Bad gemietet haben. Die Eltern fahren die Kinder in Fahrgemeinschaften dorthin und zurück geht es mit dem Bus. Die Tasche ordentlich aus- und einpacken, die Wassergewöhnung, vielleicht schon erste Schwimmzüge, Duschen, nichts vergessen, selber Frühstück mitnehmen und sich der öffentlichen Verkehrsmitteln zu bedienen, schult die Kinder in sehr vielen Bereichen und wir sind froh, dass sich jedes Jahr wieder Eltern bereit erklären, dieses wertvolle Projekt zu begleiten. In den Ferien findet kein "Schwimmen" statt.

Projektarbeit

Projektarbeit an bestimmten Themen, die in der Regel die Kinder mit einbringen, ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil unserer Vorschularbeit. Als Beispiel haben sich die Kinder im letzten Jahr ausgiebig mit der Schlange auseinandergesetzt. Es wurde eine Schlangenhaut von zu Hause mitgebracht, die die Kinder ausgiebig untersuchen, zeichnen oder mikroskopieren konnten, es wurden Bücher gesammelt und sich Fachwissen angeeignet und als Highlight veranstaltete die Gruppe einen Ausflug in einen Zoo-Fachhandel, wo sie sich echte Schlangen ansehen und anfühlen durften und offene Fragen mit dem dortigen Fachpersonal klären konnten. Diese selbstbestimmten Themen aus denen sich Projekte entwickeln sind von großem Wert, weil die Kinder sich selbst Bildung aneignen und so das Lernen lernen.

Tabletts

Es gibt ständig auch die Möglichkeit, sich z.B. an Arbeitsblättern und so genannten Tabletts auszuprobieren. Die Tabletts sind wie der Name schon sagt Tabletts mit sich selbst erklärenden Aufgaben, die besonders die Vorschulkinder ansprechen.

Lernwerkstatt Tablett mit Zahlenaufgabe
Lernwerkstatt-Tablett mit Gebissen
Tablett zum Auffüllen und Messen
Tablett mit Muscheln

Singen

In regelmäßigen Abständen singen die Maxis mit einer externen Fachkraft unterm Dach und üben z.B. für Gottesdienst und andere Feste bestimmte Lieder ein, die dann auf der großen Bühne oder in der Kirche präsentiert werden können.

Vorschulreise/ Ausflüge

Gegen Ende des Vorschuljahres machen die Maxis einen großen Ausflug mit einer Übernachtung. Lange Jahre ging es an die Ostsee und seit 2014 fährt die Gruppe zum Heuhof. Diese Reise ist für die Gruppe und oft auch für die Eltern ein spannendes Erlebnis, ist es doch zumeist das erste Mal, dass die Kinder alleine in den Urlaub fahren. Der Heuhof bietet alles, was das Kinderherz begehrt (inkl. Allergikerzimmer) und so geht die Zeit meist viel zu schnell rum.

Ausflüge finden monatlich in Anlehnung an die jeweilig laufenden Projekte statt. Die Kinder fahren beispielsweise zum Wochenmarkt, ins Theater oder ins Hamburger Rathaus.

Evangelische Kita Neuengamme St. Johannis
Google Karte Bus & Bahn (HVV)
Evangelische Kita St. Johannis zu Neuengamme
Leitung Katharina Uebeler
Feldstegel 18a
21039 Hamburg
Tel. 040 / 723 707 53
Fax 040 / 735 092 74
kita.neuengamme@eva-kita.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 06:45 - 17:00 Uhr

Angebote:

0-3 Jahre

3-6 Jahre

Integrationskita